Kündigungsgeld statt Tagesgeld? Finanztest gibt Empfehlung

kündigungsgeld statt tagesgeld? finanztest gibt empfehlung

Neben Fest- und Tagesgeld gibt es für Sparer noch einige andere Anlageformen.

  • Sparer bekommen für ein neues Fest- oder Tagesgeld zunehmend weniger Zinsen
  • Alternativen zum Tages- oder Festgeldkonto werden zunehmend attraktiver
  • Nah am Festgeld orientiert ist das Kündigungsgeld – Finanztest hat es sich genauer angeschaut

Lange Zeit machten niedrige Zinsen Tages- und Festgeldkonten für Sparer wenig reizvoll. Doch das Blatt wendete sich 2023, als eine Zinshochphase diese Anlageformen wieder attraktiver machte. Auch wenn einige Banken ihre Angebote mittlerweile wieder etwas zurückgefahren haben, lohnt sich ein genauer Vergleich auch im Januar noch: Es lassen sich durchaus Tagesgeldkonten mit ansprechender Verzinsung ausfindig machen.

Für diejenigen, die nach Alternativen Ausschau halten, bieten sich auch ein Festgeld mit kurzer Laufzeit an – einschließlich der Variante mit vorheriger Kündigungsmöglichkeit, bekannt als Kündigungsgeld.

Finanztest prüft Tagesgeld-Alternative: Wo Sparer aktuell gute Zinsen bekommen

Im Unterschied zum Tagesgeld bietet ein Kündigungsgeld oft bessere Zinsen – ist dafür aber weniger Flexibel. Trotzdem ist es kein Festgeld. Denn im Gegensatz dazu gibt es keine feste Laufzeit, sondern – wie der Name vermuten lässt – eine Kündigungsfrist. Der Sparer muss also aktiv kündigen und bekommt nicht nach der vereinbarten Laufzeit das Geld einfach ausbezahlt. Die Testexperten von der Stiftung Warentest haben sich diverse Kündigungsgelder angeschaut.

Kündigungsgelder mit kurzen Laufzeiten kann Finanztest als Alternative zum Tagesgeld empfehlen. Ein Grund: Die Zinsen sind zwar variabel, Lockangebote wie für das Tagesgeld gibt es aber nicht. Es ist einer der großen Nachteile der täglich verfügbaren Anlage – viele Banken versprechen für wenige Monate einen attraktiven Zinssatz für Neukunden. Danach fallen die Kunden in die niedrigere Basisverzinsung. Die Top 3 Kündigungsgelder im Test sind:

Testsieger von Finanztest: Hier bekommen Sparer die meisten Zinsen

Bank Zinsen Kündigungsfrist Mindestanlage
PSD Bank Nord 3,75 % 33 Tage 10.000 Euro
Ostsee Sparkasse Rostock 3,30 % 40 Tage 50.000 Euro
NIBC 3,30 % 90 Tage keine

Die Testergebnisse für alle sieben getestete Kündigungsgelder können online über test.de eingesehen werden. Wir haben uns bloß die Top 3 genauer angeschaut. Die höchste Verzinsung im Test bietet das Kündigungsgeld der PSD Bank Nord mit 3,75 Prozent. Der Zinssatz wird allerdings nur für sechs Monate nach Kontoeröffnung garantiert und die Mindestanlage ist mit 10.000 Euro recht hoch angesetzt. Punkten kann der Zinssieger mit der deutschen Einlagensicherung.

Für Kleinanleger könnte das Kündigungsgeld der NIBC interessanter sein. Die niederländische Bank bietet mehrere Optionen für ein Kündigungsgeld an – sie alle eint: Es gibt keine Mindestanlagesumme. Statt der deutschen greift für Kunden der NIBC allerdings die niederländische Einlagensicherung. Genau wie das Festgeld und Tagesgeld im Ausland ist auch ein Kündigungsgeld außerhalb von Deutschland mit gewissen Risiken verbunden.

Kündigungsgeld im Ausland: Wie sicher ist das? Finanztester warnen

Finanztest warnt vor Staaten mit einer nicht ausreichend guten Ratingbewertung. Finanzinfluencer Christian Kalthoff rät gegenüber unserer Redaktion nur zu Ländern mit einer AAA Bewertung der Ratingagenturen. „Hier ist das Verlustrisiko am geringsten.“ Kommt es zu einer größeren Bankenpleite, können Länder mit einer schlechten Bonität nicht zeitnah das Geld ersetzen, so die Befürchtung der Finanztester. Für die Niederlande gibt es aber grünes Licht.

Die drei großen Ratingagenturen Moody‘s, Fitch und Standard & Poor‘s vergeben jeweils die Bestnoten. Die Niederlande sind somit mit Deutschland auf gleicher Höhe. Zwischen PSD Bank und NIBC positioniert sich im Test die Ostsee Sparkasse Rostock. Sie bietet ebenfalls 3,30 Prozent Zinsen – setzt aber eine Mindestanlage von 50.000 Euro voraus. Im Verhältnis zum Zinssatz bietet sie im Test aber die kürzeste Kündigungsfrist. Leider werden die Zinsen aktuell nur bis zum 29. Februar garantiert.

Mehr Zinsen als fürs Kündigungsgeld – diese Optionen haben Sparer

Im Internet finden sich zum Teil Kündigungsgelder mit ebenfalls über drei Prozent Zinsen. Hier sollten Anleger aber aufpassen. Viele dieser Banken haben ihren Sitz in EU-Staaten mit einer weniger guten Ratingbewertung – hierzu zählt etwa die in Italien ansässige Südtiroler Sparkasse oder die Banca di Cividale. Alle beide werden von Finanztest auf der Liste der nicht empfehlenswerten Banken geführt. Neben der Einlagensicherung werden der fehlende Zinseszins und Steueraspekte kritisiert.

Wer für seine Ersparnisse mehr Zinsen möchte, findet im Vergleich der Festgeldangebote für Januar noch Festgelder mit über vier Prozent Verzinsung. Auch die Guthabenzinsen der Broker Trade Republic und Scalable Capital belaufen sich derzeit ebenfalls noch auf vier Prozent und bieten sich als Alternative zum Tagesgeld an. Der Vorteil: Neben Zinsen für das nicht investierte Geld können Anleger die Anlageoptionen der Broker für ETFs oder Kryptowährung nutzen.

Name Finanztest
zugehöriger Verlag Stiftung Warentest
Chefredakteur Matthias Thieme
Erstausgabe 1991
Auflage 211.000 Exemplare

Fazit zum Kündigungsgeld: Alternative ja – aber keine Universalanlage

Das Kündigungsgeld verspricht in einigen Fällen mehr Zinsen als ein Tagesgeld mit deutscher Einlagensicherung. Daher kann es für all jene interessant sein, die keine Lust auf ‚Zins-Hopping‘ haben – also nicht ständig ihr Konto wechseln möchten, wenn die Zinsen schlechter werden. Es ist eine planbare Anlage. Festgelder versprechen teils aber noch etwas mehr Zinsrendite – auch bei kürzeren Analgezeiten zwischen sechs und zwölf Monaten.

Unser Fazit: Aufgrund der doch niedrigen Verzinsung ist das Kündigungsgeld eher als Alternative zum Tagesgeld zu betrachten. Die großen Gewinne macht man in Anbetracht der Inflation damit nicht. Daher sollten Sparer immer eine differenzierte Anlagestrategie verfolgen, die von kurz über mittelfristige bis zu langfristigen Anlagen ein großes Spektrum abdeckt. Gerade im Sektor Wertpapiere können Anlageberater helfen. Eine Anlaufstelle sind auch Verbraucherzentralen.

+++ Viele News finden Sie in unserem aktuellen Tagesgeld- und Festgeld-Blog +++

  • Tagesgeld im Vergleich: Check mit über 20 Banken – wo gibt es gute Zinsen?
  • Statt Tagesgeld: Unitplus bietet ein Leitzins-orientiertes Sparkonzept an
  • Neobroker statt Tagesgeld:Wie gut sind die Zinsen von Trade Republic und Co.?
  • Tagesgeld der Santander: Aktionszins für Neukunden – Konditionen im Check
  • Tagesgeld Targobank: Zinsen bis Sicherheit – wichtige Informationen für Sparer
  • Klarna bietet auch ein Tagesgeld an: Nutzer haben dazu eine klare Meinung
  • Commerzbank-Tochter im Check: Das Tagesgeld der comdirect im Finanzcheck
  • Check24-Girokonto mit Tagesgeld-Option: Vergleich zeigt deutliche Defizite
  • Tagesgeld der Openbank: Starke Zinsen – wie sicher ist das Geld im Ausland?
News Related

OTHER NEWS

Ukraine-Update am Morgen - Verhandlungen mit Moskau wären „Kapitulationsmonolog" für Kiew

US-Präsident Joe Biden empfängt Wolodymyr Selenskyj im Weißen Haus. Evan Vucci/AP/dpa Die US-Regierung hält Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland zum jetzigen Zeitpunkt für „sinnlos”. Bei einem Unwetter in Odessa ... Read more »

Deutschland im Wettbewerb: Subventionen schaden dem Standort

Bundeskanzler Olaf Scholz am 15. November 2023 im Bundestag Als Amerikas Präsident Donald Trump im Jahr 2017 mit Handelsschranken und Subventionen den Wirtschaftskrieg gegen China begann, schrien die Europäer auf ... Read more »

«Godfather of British Blues»: John Mayall wird 90

John Mayall hat Musikgeschichte geschrieben. Man nennt ihn den «Godfather of British Blues». Seit den 1960er Jahren hat John Mayall den Blues geprägt wie nur wenige andere britische Musiker. In ... Read more »

Bund und Bahn: Einigung auf günstigeres Deutschlandticket für Studenten

Mit dem vergünstigten Deutschlandticket will Bundesverkehrsminister Wissing eine junge Kundengruppe dauerhaft an den ÖPNV binden. Bei der Fahrkarte für den Nah- und Regionalverkehr vereinbaren Bund und Länder eine Lösung für ... Read more »

Die Ukraine soll der Nato beitreten - nach dem Krieg

Die Ukraine soll nach dem Krieg Nato-Mitglied werden. Die Ukraine wird – Reformen vorausgesetzt – nach dem Krieg Mitglied der Nato werden. Das hat der Generalsekretär des Militärbündnisses, Jens Stoltenberg, ... Read more »

Präsidentin droht Anklage wegen Tod von Demonstranten

Lima. In Peru wurde eine staatsrechtlichen Beschwerde gegen Präsidentin Dina Boluarte eingeleitet. Sie wird für den Tod von mehreren regierungskritischen Demonstranten verantwortlich gemacht. Was der Politikerin jetzt droht. Perus Präsidentin ... Read more »

Novartis will nach Sandoz-Abspaltung stärker wachsen

ARCHIV: Das Logo des Schweizer Arzneimittelherstellers Novartis im Werk des Unternehmens in der Nordschweizer Stadt Stein, Schweiz, 23. Oktober 2017. REUTERS/Arnd Wiegmann Zürich (Reuters) – Der Schweizer Pharmakonzern Novartis will ... Read more »
Top List in the World