Die Riesen wanken

Kommentar

Die Riesen wanken

die riesen wanken

Ein Schatten seiner selbst: Altstar Rafael Nadal. afp

Die vermeintlichen Favoriten wackeln gewaltig gegen die aufmüpfigen Kleinen. Und die einstigen Heroen sind teils ein Schatten ihrer selbst.

Was haben Bianca Andreescu, Sofia Kenin, Emma Raducanu und Jelena Ostapenko gemeinsam? Alle vier Frauen haben in der jüngeren Vergangenheit ein Grand-Slam-Turnier gewonnen. Und: Danach haben sie keine allzu große Rolle mehr gespielt. Ein klassisches One-Hit-Wonder. Was im Frauentennis oft vorkommt, war bei den Männern in den vergangenen 20 Jahren undenkbar. Djokovic, Federer, Nadal und Murray dominierten Melbourne, Paris, London und New York. Und meist dazu auch noch die Masters-Serie, die zweitwichtigste Kategorie, um die Turniere in Miami, Monte Carlo, Madrid, Rom & Co.

Doch die Zeiten sind vorbei. Die bisherigen vier Masters haben vier verschiedene Champions – Carlos Alcaraz, Stefanos Tistsipas, Andrej Rublew und Australian-Open-Sieger Jannik Sinner – gesehen. Beim aktuellen Turnier in Rom ist nur noch die Grieche Tsitsipas im Rennen. Rublew unterlag der Nummer 109 der Welt, Alcaraz und Sinner hatten angeschlagen abgesagt. Der Norweger Casper Ruud, French-Open-Finalist 2023 und Barcelona-Champ 2024, verabschiedete sich schon in Runde eins. Auch Daniil Medwedew (Nr. 4 der Welt) stand gegen Hamad Mededovic (Nr. 121) am Montagabend kurz vor dem Aus.

Chance für Zverev?

Die vermeintlichen Favoriten wackeln gewaltig gegen die aufmüpfigen Kleinen. Und die einstigen Heroen sind teils ein Schatten ihrer selbst. Wer Rafael Nadal in diesen Tagen sieht, der muss fast Mitleid haben. Man wünscht dem Spanier ein Märchen-Ende in Roland Garros, aber realistischer ist ein schnelles Aus gegen einen völligen Nobody. Gedanken werden wach an Andre Agassi, dessen Karriere 2006 bei den US Open in der dritten Runde gegen den deutschen Qualifikanten Benjamin Becker endete. Ganz so schlimm ist es bei Novak Djokovic noch nicht. Doch auch der serbische Grand-Slam-Rekordhalter (24) präsentiert sich zuletzt immer häufiger völlig von der Rolle.

Was das nun alles bedeutet: Das Feld bei den French Open (ab 20. Mai) ist offener denn je. Und bietet damit womöglich eine riesige Chance für Alexander Zverev auf seiner Jagd nach dem ersehnten großen Titel. Klar, auch der 27-Jährige erlebt Höhen und Tiefen, aber dieses Jahr wird in Paris derjenige triumphieren, der in den zwei Wochen am besten in den Fluss kommt. Oft scheiterte der Hamburger genau daran. Dass er es aber auch anders kann, hat er beispielsweise beim Olympiasieg 2021 bewiesen.

OTHER NEWS

49 minutes ago

Weichenstellung beim Vizemeister: Onur Cinel bleibt in Salzburg

49 minutes ago

Es geht ums Geld: Hummelnest wird dichtgemacht

52 minutes ago

Unter 30 Euro! Diese 4 H&M-Kleider lieben wir im Urlaub

53 minutes ago

Rückruf!: Pflanzenschutzmittel gefunden – vor Verzehr dieser Kartoffeln wird dringend gewarnt

56 minutes ago

Supersportwagen: Eigene Tankstelle für Zuhause: Bugatti denkt über "Wallbox für Verbrenner" nach

59 minutes ago

Mutter sucht nachts den Schnuller: Plötzlich huscht etwas Komisches über die Treppe

59 minutes ago

Regensburg steigt in 2. Liga auf - VAR-Frust bei Wiesbaden

59 minutes ago

DFB-Pokal-Auslosung am 1. Juni: Teams, Termine, Losfee

1 hour ago

Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb

1 hour ago

Schalke-Verteidiger vor Rückkehr in die Heimat

1 hour ago

Die Krux mit Neuer: Ist er wirklich noch die Nummer 1?

1 hour ago

Real-Star für EM verschmäht

1 hour ago

"Ex on the Beach": Fremdgeher Cris fährt zweigleisig - "Elli hat berechtigterweise Schiss"

1 hour ago

Niederlande: Technokratischer geht es kaum

1 hour ago

Hund stürzte aus 3000 Metern Höhe ab

1 hour ago

„Wie widerlich kann man sein?“: BVB-Werbedeal sorgt für Wut

1 hour ago

NRW-Wetter vor Feiertag: Gewitter, Starkregen und Sturmböen

2 hrs ago

De Niro und Trump-Anhänger geraten aneinander

2 hrs ago

Doping! Leichtathletik-Star verpasst Olympia

2 hrs ago

In vs. out: Diese 3 Sommertaschen begleiten uns durch die warmen Monate, und diese 3 Bags haben erst mal Pause

2 hrs ago

Nach dem Eklat im Ofner-Match: Franzose entschuldigt sich

2 hrs ago

FC Schalke 04: Wilmots verrät es – S04 geht für Starspieler „an die Schmerzgrenze“

2 hrs ago

Rasante Entwicklungsgeschwindigkeit: Was die KI inzwischen kann

2 hrs ago

Abschüsse über russischem Gebiet: Drohten Washington und Berlin Kiew mit Lieferstopp für Patriot-Raketen?

2 hrs ago

Krieg in der Ukraine: Berlin und Paris wollen gemeinsam Langstrecken-Waffen entwickeln

2 hrs ago

Vilimsky greift ORF an: "Im höchsten Maß unanständig"

2 hrs ago

EM-Countdown -16: Wie läuft die Euro 2024 ab?

2 hrs ago

"Psychotisch" lange Konzerte: Billie Eilish empört Fans von Taylor Swift

2 hrs ago

Toyota arbeitet an kompaktem Verbrennungsmotor für Biosprit

2 hrs ago

IWF empfiehlt Deutschland Lockerung der Schuldenbremse

2 hrs ago

„Beastars“ Staffel 3: Wann kommt Season 3 auf Netflix?

2 hrs ago

"Respect"-Binde statt One Love: DFB räumt heikles Reizthema rigoros aus dem Weg

2 hrs ago

Wechselgerüchte um BVB-Stürmer: Kehl spricht Klartext bei Adeyemi

2 hrs ago

Großer Überblick - Beim Arzt und im Krankenhaus: Das bedeutet die Lauterbach-Reform für Patienten

2 hrs ago

Grimaldi-Clan bei Grand Prix: Champagnerlaune! Doch ein Familienmitglied schwänzt die Siegerehrung

2 hrs ago

Diebstahl im Movie Park in Bottrop: Wer kennt diesen Mann?

2 hrs ago

ÖFB-U-17-Team voller Vorfreude auf EURO-Viertelfinale vs. Serbien

2 hrs ago

YouTube: Keine Videos für Adblock-Nutzer

2 hrs ago

Konjunktur : Geldinstitute setzen auf strengere Maßstäbe bei Krediten an Unternehmen

2 hrs ago

Wahl-Ticker Weimar und Weimarer Land: CDU wird im Weimarer Land stärkste Kreistagsfraktion